28. 02. 2017

Ehepaare dürfen die 1.250 EUR für das häusliche Arbeitszimmer zweimal ansetzen!

2017-02-28T18:32:41+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , |

Jeder Ehegatte kann den Höchstbetrag von 1.250 EUR für seine Nutzung des häuslichen Arbeitszimmers ansetzen. Der BFH (15.12.16 VI R 53/12, VI R 86/13) hat in diesem Sinne seine Rechtsprechung zu § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6b S. 2 EStG zugunsten der Steuerpflichtigen geändert. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

12. 05. 2016

Verlängerung der Steuererklärungsfristen 2017

2016-10-20T19:36:43+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , , , , |

Die Bürger haben ab dem Veranlagungszeitraum 2017 bis zum 30.07.2018 zwei Monate mehr Zeit, ihre Steuererklärung abzugeben. Der Finanzausschuss des Bundestages hat den Weg für eine Verlängerung der Steuererklärungsfristen freigemacht. Gleichzeitig wird ein sogenannter Verspätungszuschlag von 25 Euro pro angefangenem Monat eingeführt. Das Gesetz muss noch durch den Bundestag, dessen Zustimmung gilt jedoch als sicher. [...]

12. 03. 2016

Erleichterter Verlustabzug bei Ferienhäusern

2016-06-16T07:25:35+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , , |

Verluste aus der Vermietung eines Ferienhauses können selbst dann steuermindernd berücksichtigt werden, wenn kein Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten zu erwarten ist. Dies gilt, so das Finanzgericht Köln in seinem Urteil vom 17.12.2015 (10 K 2322/13) dann, wenn eine Eigennutzung ausgeschlossen sei und die tatsächlichen Vermietungstage die ortsübliche Vermietungszeit nicht erheblich unterschritten. Die Revision [...]

26. 11. 2015

Einführung der Steuer-Identifikationsnummer beim Kindergeld

2015-11-28T14:40:06+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , |

Die Steuer-Identifikationsnummer (IdNr) wird zusätzliche Anspruchsvoraussetzung für alle Anträge auf Kindergeld. Die Kindergeldberechtigten und die Kinder werden ab dem 1. Januar 2016 von der Familienkasse durch die an sie vergebene IdNr zu identifizieren sein. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Angabe der IdNr beim Kindergeld hat das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) zusammengestellt: www.bzst.de

27. 10. 2015

Freistellungsaufträge ab 01.01.2016 nur noch mit steuerlicher Identifikationsnummer gültig

2015-11-28T14:39:29+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , |

Freistellungsaufträge ohne gültige zugeordnete steuerliche Identifikationsnummer verlieren ab 01.01.2016 ihre Gültigkeit. Es genügt aber, wenn Sie dem Bankinstitut, bei dem der Freistellungsauftrag beauftragt wurde, die steuerliche Identifikationsnummer mitteilen. Ein neuer Freistellungsauftrag muss nicht erteilt werden.

11. 09. 2015

Fiskus kassiert 23,5 Milliarden Euro bei Steuerkontrollen

2015-09-18T19:28:02+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , |

Die deutschen Finanzbeamten haben einem Zeitungsbericht zufolge im Jahr 2014 bei der Überprüfung von Steuerpflichtigen 23,5 Milliarden Euro zusätzlich an Steuern eingetrieben. Das geht nach Angaben der „Wirtschaftswoche“ vom Freitag aus Zahlen des Bundesfinanzministeriums hervor. 17,9 Milliarden Euro seien durch reguläre Betriebsprüfungen in die Staatskasse geflossen. 2,5 Milliarden hätten Steuerfahnder beigetragen, 2,2 Milliarden Euro seien [...]

1. 09. 2015

Änderung bei der Mindestlohndokumentation

2015-09-18T19:28:02+00:00 Categories: Allgemein|Tags: |

Mit der Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung, die ab dem 1. August 2015 gilt, wird die Einkommensschwelle von 2.958 EUR dahingehend ergänzt, dass die Aufzeichnungspflicht nach dem Mindestlohngesetz bereits dann entfällt, wenn das verstetigte regelmäßige Monatsentgelt mehr als 2.000 EUR brutto beträgt und dieses Monatsentgelt jeweils für die letzten tatsächlich abgerechneten 12 Monate nachweislich gezahlt wurde. Zudem sind bei [...]

28. 08. 2015

Unternehmen sind nach GoBD zur Einzelaufzeichnung von Kassenumsätzen verpflichtet

2015-09-18T19:28:02+00:00 Categories: Allgemein|Tags: , , |

Mit einem aktuellen Urteil (X R 42/13) hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Unternehmen nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung verpflichtet sind, im Rahmen der Zumutbarkeit sämtliche Geschäftsvorfälle einschließlich der über die Kasse bar vereinnahmten Umsätze einzeln aufzuzeichnen. Wird dabei eine PC-Kasse verwendet, die detaillierte Informationen zu den einzelnen Barverkäufen aufzeichnet und diese dauerhaft speichert, sind [...]